Warning: Table 'db0043385.txp_log' doesn't exist select host from txp_log where ip='18.212.93.234' limit 1 in /var/www/vhosts/h19568.web145.dogado.net/public_html/uebersetzer/textpattern/lib/txplib_db.php on line 84

Warning: Table 'db0043385.txp_log' doesn't exist insert into txp_log set `time`=now(),page='/uebersetzer/uebersetzungen-und-preise/',ip='18.212.93.234',host='ec2-18-212-93-234.compute-1.amazonaws.com',refer='',status='200',method='GET' in /var/www/vhosts/h19568.web145.dogado.net/public_html/uebersetzer/textpattern/lib/txplib_db.php on line 84
Übersetzer: Übersetzungen und Preise
Go to content Go to navigation Go to search



Übersetzungen und Preise ·


Innerhalb der Übersetzer-Community gibt es immer wieder mit großer Empathie geführte Diskussionen um den angemessenen Preis für eine Übersetzung. Die merkwürdigsten Argumentationen tauchen auf, es wird auf das akademische Studium verwiesen und daraus gefolgert, es gäbe ein Recht, tendenziell ein höheres Einkommen zu erzielen, oder es wird auf den Lebensstandard des Wohnlandes des Übersetzers verwiesen.

Im Allgemeinen wird beklagt, daß die Preise zu niedrig sind, nun ja, dieses Klagelied stimmt fast jeder Anbieter von Waren oder Dienstleistungen an. Bei den Übersetzer gibt es zudem klagende Sänger mit zweifacher Betonung, und oft sitzen sie in führenden Positionen der Übersetzerverbände, da wird einerseits über zu niedrige Preise geklagt, anderseits ist der Klagende Inhaber einer Agentur, eines Büros, da kann der Preis für die eingekauften Übersetzungsdienstleistungen nicht niedrig genug sein, das Los des Einkäufers. Das Problem ist nur, diese beiden Rollen in einer Person vertragen sich schlecht, und durch mehr Transparenz in der Diskussion würde manches glaubwürdiger klingen. Dabei ist festzuhalten, Einzelübersetzer und Übersetzungsbüro konkurrieren in vielen Fällen um dieselben Kunden, nur bei sehr großen Projekten hat ein großes Übersetzungsbüro keine Konkurrenz durch Einzelübersetzer. Das Übersetzungsbüro hat aus vielerlei Gründen weitaus höhere Kosten als der Einzelübersetzer, z. B. durch den Posten Akquisitionskosten.

In der Diskussion zur Preisfindung taucht eine ganz naheliegende Argumentation fast nie auf: daß Übersetzungspreise auch Marktpreise sind. Was heißt dies für den einzelnen Übersetzer? Er muß auf dem Markt präsent sein. Er muß Akquisition betreiben, er muß so viele Kundenanfragen generieren, um die Nachfrager von Übersetzungsleistungen mit den höchsten Preisakzeptanz auswählen zu können. Nach kürzester Zeit wird er feststellen, ein bestimmter Preis ist das Maximum dessen, was er am Markt erreichen kann, und nach unten bestimmt er bei erfolgreicher Akquisition selbst, wann für ihn die Preisgrenze eintritt. Keine Akquisition, ausgenommen Sonderfälle (z. B. langjähriges Arbeiten für zwei, drei Kunden mit regelmäßigem fachspezifischem Übersetzungsbedarf) hat zur Folge, daß man keine oder sehr wenige Aufträge hat, und dann muß jeder Auftrag angenommen werden, oder man gibt das Übersetzen auf und geht einer anderen, einträglicheren oder weniger fordernden Beschäftigung nach.

Wie nun akquirieren? Zunächst muß jeder für sich den erfolgversprechenden Weg finden, ob netzwerkeln, Messebesuche bei potentiellen Kunden, Mailings oder Internetmarketing, dies sind alles Möglichkeiten. Ich denke, jeder verfügt nur über ein beschränktes Zeit- und Finanzbudget, sollte es sich auf eine Sache konzentrieren und die mit Leidenschaft ausführen. Wir von more-translations, einem kleinen Büro, das Leistungen im Bereich Dolmetschen und Übersetzen für die Sprachrichtungen Russisch Deutsch, Englisch Deutsch, Französisch Deutsch anbietet, machen gute Erfahrungen mit Internetmarketing und, um es genauer einzugrenzen, mit Suchmaschinenoptimierung. Hier ist ein wenig Verständnis zu Web-Design, Usability, Arbeitsweise von Suchmaschinen, Interpretieren von Tabellen und Diagrammen gefordert. Content (Texte) sollte natürlich vorhanden sein. Das eine oder andere kann sich jeder selbst aneignen, oder es wird sich ein geeigneter Partner finden.

Ohne Akquisition keine Aufträge. Nur Akquisition allein garantiert keine dauerhaften Kundenbindungen, hier ist die Qualität der Dienstleistung entscheidend, und die Qualität sollte schon in den Akquisitionsbemühungen erkennbar sein.

Zu guter Letzt ein vielleicht harter Rat, wer bei allen Bemühungen auf aus seiner Sicht nicht vernünftiges akzeptables Preisniveau kommt, sollte vielleicht einer anderen Tätigkeit nachgehen. Er macht es sich, seinen Mitbewerbern und den potentiellen Kunden nur unnötig schwer.

Basisdaten: ODP
CMS: Textpattern
Projekt und Design: www.nofactory.eu
Übersetzer deutsch